Warum in Röhrmoos nicht Tempo 30 in allen Wohngebieten?

Wohngebiete sind keine viel befahrenen Durchgangsstraßen. Tempo 30 Zonen in Wohngebieten dienen vor allem der Verkehrsberuhigung und der Sicherheit der Anwohner, da der Anhalteweg der PKW‘s spürbar sinkt, von ca. 27 m auf ca. 13m.

Der Bundestrend geht inzwischen klar in Richtung Tempo 30 in Wohngebieten ohne nennenswerten Durchgangsverkehr, sogar in größeren Städten. So existieren beispielsweise in München derzeit über 300 Tempo-30-Zonen. Das sind etwa 80 bis 85 Prozent des gesamten Straßennetzes.

Gute Beispiele für Tempo 30 Zonen gibt es schon:
Großinzemoos: Das ganze südlich der DAH 3 liegende Wohngebiet ist schon Tempo 30 Zone.
Röhrmoos: Die Weinsteigersiedlung sowie das Stögnfeld sind Tempo 30 Zonen bzw. verkehrsberuhigter Bereich.
Plattenfeld/Flurstraße sind ebenfalls Tempo 30 Zone.


Warum sollen nicht die Wohngebiete in den anderen Ortsteilen von Röhrmoos auch davon profitieren?

Verwandte Artikel